Im Rampenlicht

Zurück zum Neuesten

Handwerkskollaboration #1 mit INSA in Amsterdam

27-3-2013

Ketel One freut sich, die erste DO ONE THING WELL Handwerkskollaboration, CC#1, mit dem Erlebnis-Streetart-Künstler INSA, der seine Handwerkskunst bis Mai 2013 im Roest in Amsterdam zeigt, bekannt geben zu dürfen.

Im Jahr 2012 wurde die DO ONE THING WELL Kampagne ins Leben gerufen. Sie zelebriert die Hingabe und das Geschick, die es braucht, um in einer Disziplin erfolgreich zu sein. Ketel One hat es sich zur Aufgabe gemacht, ebendiese Handwerker zu feiern, die beispielhaft dafür stehen, wie man eine Sache richtig gut macht. 

INSA hat seine Karriere als Graffiti-Writer begonnen und während seiner Reisen Straßen und Gebäude bemalt. Schon nach kurzer Zeit wurde er durch sein Markenzeichen „Graffiti Fetish“ berühmt, das man in Städten auf der ganzen Welt an Hauswänden finden kann.

Genau so wie Ketel One, hat INSA eine ausgeprägte Vision und auch den Ruf, Dinge nicht so zu machen, wie sie jeder macht.  Immer darauf versessen, Grenzen zu sprengen und sich immer wieder neu zu erfinden, hat INSA durch seine jüngsten Experimente mit Social- und Digital-Media weltweit eine große Anhängerschaft errungen. Unter Verwendung des Begriffs „GIF-ITI“, den INSA prägte, als er anfing die allerersten GIF Animationen der Graffitikunst zu kreieren, erweckt er alles außerhalb von Gebäuden auf spektakuläre und kreative Weise zum Leben. Dies geschieht durch einen akribischen und arbeitsintensiven Prozess, der es oft voraussetzt, eine ganze Hauswand mehrmals per Hand neu anzustreichen. INSAs einzigartige GIF-ITI Erfindung hat die Zuschauer erobert, indem sie Street Art erschafft, die paradoxerweise nur online zu sehen ist.

Um das Kunstwerk einmal selbst zu erleben, kann man bis Mai das Roest in Amsterdam besuchen. Für weitere Infos über Ketel One, besuche: https://www.ketelone.com/story/heritage

Nach oben